Kategorie-Archive: Journalismus

Links zum Wochenende #8

Gestern, am 11. Oktober, war der erste internationale Mädchentag. Eigentlich Anlass, an dieser Stelle einen Artikel dazu zu veröffentlichen. Derzeit komme ich allerdings aufgrund meiner Arbeit nicht zum Schreiben – wohl aber zum Lesen, daher hier die Links zum Wochenende:

Links zum Wochenende #8

Gestern, am 11. Oktober, war der erste internationale Mädchentag. Eigentlich Anlass, an dieser Stelle einen Artikel dazu zu veröffentlichen. Derzeit komme ich allerdings aufgrund meiner Arbeit nicht zum Schreiben – wohl aber zum Lesen, daher hier die Links zum Wochenende:

Abseits der Schlagzeilen: „Afrikas leise Revolutionen“

Auch an dieser Stelle ist des Öfteren Kritik daran zu lesen, dass die internationale (lies Westliche) Berichterstattung über Afrika und afrikanische Länder mit Vorliebe auf Krisen, Kriege und Katastrophen stürzt. In einem Interview hat der ugandische Journalist Charles Onyango-Obbo nun

Abseits der Schlagzeilen: „Afrikas leise Revolutionen“

Auch an dieser Stelle ist des Öfteren Kritik daran zu lesen, dass die internationale (lies Westliche) Berichterstattung über Afrika und afrikanische Länder mit Vorliebe auf Krisen, Kriege und Katastrophen stürzt. In einem Interview hat der ugandische Journalist Charles Onyango-Obbo nun

Afrika: Fiktion und Wirklichkeit. Beitrag zur aktuellen Diskussion über die Darstellung von „Afrika“ in den Medien.

„Auf einem einschlägigen Buchcover sollte nie ein ordentlich angezogener afrikanischer Mann oder Frau zu sehen sein, es sei denn sie oder er hat den Nobelpreis gewonnen. Eine AK-47, hervorstehende Rippen, nackte Brüste: Verwenden Sie dies. Wenn doch ein/e Afrikanerin sein

Afrika: Fiktion und Wirklichkeit. Beitrag zur aktuellen Diskussion über die Darstellung von „Afrika“ in den Medien.

„Auf einem einschlägigen Buchcover sollte nie ein ordentlich angezogener afrikanischer Mann oder Frau zu sehen sein, es sei denn sie oder er hat den Nobelpreis gewonnen. Eine AK-47, hervorstehende Rippen, nackte Brüste: Verwenden Sie dies. Wenn doch ein/e Afrikanerin sein

Ich mal woanders

Mein Blog wird heute auf der „Mädchenmannschaft“ vorgestellt, vielen Dank an das Redaktionsteam dafür! Nächste Woche gibt es auch wieder einen längeren Eintrag hier, derzeit bin ich noch zu sehr mit einem anderen Projekt beschäftigt.

Ich mal woanders

Mein Blog wird heute auf der „Mädchenmannschaft“ vorgestellt, vielen Dank an das Redaktionsteam dafür! Nächste Woche gibt es auch wieder einen längeren Eintrag hier, derzeit bin ich noch zu sehr mit einem anderen Projekt beschäftigt.

Es herrscht Krieg zwischen Südsudan und Sudan

Was viele befürchtet hatten, scheint in diesen Tagen leider wahr zu werden: Ein neuer Krieg zwischen Südsudan und Sudan. Aus dem Bürgerkrieg, der mit dem Friedensschluss von 2005 und der Unabhängigkeit des Südsudan 2011 ein Ende finden sollte, könnte nun

Es herrscht Krieg zwischen Südsudan und Sudan

Was viele befürchtet hatten, scheint in diesen Tagen leider wahr zu werden: Ein neuer Krieg zwischen Südsudan und Sudan. Aus dem Bürgerkrieg, der mit dem Friedensschluss von 2005 und der Unabhängigkeit des Südsudan 2011 ein Ende finden sollte, könnte nun

Was ist eigentlich…Feminismus?

Im Zuge der gestrigen Veröffentlichung des Buches von Bundesfamilienministerin Kristina Schröder („Danke, emanzipiert sind wir selber“) wird in vielen Medien wieder einmal über „den Feminismus“ diskutiert.  Nicht zuletzt, da Schröders Buch, welches ich nicht gelesen habe (und wohl auch nicht

Was ist eigentlich…Feminismus?

Im Zuge der gestrigen Veröffentlichung des Buches von Bundesfamilienministerin Kristina Schröder („Danke, emanzipiert sind wir selber“) wird in vielen Medien wieder einmal über „den Feminismus“ diskutiert.  Nicht zuletzt, da Schröders Buch, welches ich nicht gelesen habe (und wohl auch nicht

Konfliktmineralien, Blut am Handy und die Suche nach einer Lösung

Gestern nacht lief auf arte die Dokumentation Blood in the Mobile des dänischen Filmemachers Frank Poulsen. Sieben Tage lang kann man unter dem Link den Film mit deutscher Tonrspur noch abrufen (der hier eingebettete Trailer ist auf Englisch). Hier gehts

Konfliktmineralien, Blut am Handy und die Suche nach einer Lösung

Gestern nacht lief auf arte die Dokumentation Blood in the Mobile des dänischen Filmemachers Frank Poulsen. Sieben Tage lang kann man unter dem Link den Film mit deutscher Tonrspur noch abrufen (der hier eingebettete Trailer ist auf Englisch). Hier gehts