Links zum Wochenende #19

Some colourful houses in Bo Kaap, Cape Town, South Africa

Es geht auch ohne Stroh (Foto: Paul Mannix, flickr)

Katanga: Noch bis kommenden Dienstag ist die arte-Dokumentation „Katanga“online. Katanga, im Südosten der Demokratischen Republik Kongo (DRC) gelegen, ist eine der wichtigsten Bergbauregionen des Landes. Hier herrscht ein harter Konkurrenzkampf zwischen multinationalen Konzernen um die reichlich vorhandenen Bodenschätze, nicht unbedingt zum Vorteil der dort lebenden Einheimischen und ArbeitsmigrantInnen. In einer ruhigen Stunde am Wochenende anschauen.

Angespannte Stimmung in und um Goma: Während die Verhandlungen zwischen den M23-Rebellen und der Regierung Kabila in Kampala, Uganda, fortgesetzt werden sollen, stehen die M23-Rebellen immer noch vor Goma und die Menschen fürchten neue Kampfhandlungen. Dominic Johnson von der taz ist derzeit in Goma und bloggt bei Kongo-Echo.

Ugandas verdeckte Rolle im Kongo: DW beleuchtet die Rolle Ugandas im Konflikt im Nachbarland DRC

Zweimal Äthiopien: Während die 100-Tage-Bilanz des Premierministers Hailemariam Desalegn laut DW dürftig ist, trainiert Tameru Zegeye für Rekorde im Gehen im Handstand. Mit verkrüppelten Beinen geboren kann er inzwischen dank einer OP zwar kurze Strecken auch mit den Beinen laufen, wahre Könnerschaft aber hat er sich mit seinen Armen erarbeitet.

Frohe Weihnachten, Afrika: Aua, dachten wohl so einige Mitte vergangener Woche, als über Twitter das Motiv einer Zeitungsanzeige mit dem Titel „Frohe Weihnachten, Afrika“ des BMZ (Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) verbreitet wurde. Kritisch kommentiert wurde es u.a. von Tobias bei aidnography und von mehreren (incl. mir) bei Twitter, wo es auch Rückmeldung vom BMZ gab.  

Kenianische Geek-Frauen: Als Kontrast, dieser (engl.) Bericht über Programmiererinnen und andere weibliche Geeks in Kenia – ganz ohne Strohütten und Wildtiere.

Entwicklungszusammenarbeit: Deutschland ist in Europa kein Vorreiter. Noch mehr Kritik an der Arbeit des BMZ, bzw. der Bundesregierung: Der EU-Abgebordnete Norbert Neuser (SPD) kritisiert die Entwicklungspolitik der Bundesregierung im Interview mit Euractiv.de.

Sollten Männer rein männlich besetzte Podien boykottieren? Diese Frage erörtert Duncan Green in seinem Blog. Ich empfehle, auch die Diskussion in der Kommentarspalte zu lesen, hier werden interessante Sichtweisen in angenehm sachlichem Ton ausgetauscht. Was ich bemerkenswert finde ist, dass Aktive aus dem Bereich der internationalen Entwicklungszusammenarbeit etwas diskutieren, was in den letzten Monaten immer auch wieder Thema in der deutschsprachigen (netz)feministischen Szene war  (siehe z.B. hier oder hier)- vielleicht in Indikator dafür, dass feministische Themen durchaus in eher weniger feministisch orientierten Sphären diskutiert werden und Wirkung zeigen.

Neues Layout von E + Z: Die Online-Ausgabe von E + Z hat eine neues, übersichtlicheres Layout. Da macht das Durchblättern gleich mehr Spaß – und kann gezielter erfolgen, etwa durch Auswahl von Regionen oder Themen.

Neu im Blog: Einen Nerv  getroffen habe ich anscheinend mit meinem gestrigen Artikel über Soll ich meinen gebrauchten Computer für Afrika spenden?. Dies lassen die hohen Zugriffszahlen und Anzahl der retweets bei Twitter vermuten. Vermutlich, weil es mittlerweile so viele Computer gibt und jede/r von uns sich früher oder später die Frage stellt, wohin denn nun mit den ausgemusterten Geräten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: