Weltfrauentag – na und???

„Herzlichen Glückwunsch zum Weltfrauentag“, begrüßte mich ein Kollege heute morgen im Büro. Kurz darauf machte eine Email die Runde, in der wir darüber informiert wurden, dass die Kolleginnen des chinesischen Büros anlässlich des Weltfrauentages einen halben Tag frei bekommen.

So what??? Genau so unnötig wie den Muttertag finde ich auch den Weltfrauentag. Brauchen wir das noch? Es geht doch darum, dass Frauen gleichermaßen teil an allen Rechten und Pflichten haben wollen – und keine Sonderbehandlung. Auch und schon gar nicht für einen Feigenblatt-„Ehrentag“. Genau so unsinnig wie der Muttertag.

Alice Schwarzer spricht zu Recht vom „gönnerhaften 8. März“, den wir endlich abschaffen sollten und genau das ist auch meine Meinung. Setzen wir uns lieber dafür ein, dass dauerhaft Ungleichheiten beseitigt werden, anstatt uns einmal im Jahr „feiern“ zu lassen – und ansonsten die Klappe zu halten. Nicht den Frauen einmal im Jahr anerkennend auf die Schulter klopfen und noch dumme Witze reißen – das ist mir zu billig.

Was mich aber heute sehr gefreut hat – und das ist Zufall, dass das gerade mit dem 8. März zusammenfiel – ist, dass Kathryn Bigelow als erste Frau den Regie-Oscar bekommen hat und das auch noch im Wettrennen gegen ihren Ex-Mann James Cameron. Ich habe weder ihren Film (The Hurt Locker) noch seinen (Avatar) gesehen, mich nervt aber dieser ungeheure Superlativ-Hype, der um Camerons Film gemacht wurde und wird und finde es großartig, dass Frauen auch in Hollywood immer mehr Füße auf den Boden bekommen. Hier ein netter kurzer Beitrag der taz über Bigelow.

Und hier nochmal taz: s1 taz 8 März 2010 7 thesen; ein PDF der Seite 1 der heutigen taz mit den interessanten „7 Thesen zum emanzipierten Mann“. Lesenswert! Nicht nur wir Frauen, auch die Männer sollten an sich arbeiten (und tun dies auch zum Teil, das will ich gar nicht bestreiten.)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: